Wissenswertes
Unternehmen

Wirtschaftlichkeit von Photovoltaik

Anja Pfaffinger
Anja Pfaffinger
Marketing
teilen Sie den Artikel via...
veröffentlicht am 
10.11.2023
 • 
4
 Minuten Lesezeit

Das Wichtigste in Kürze

Mit unserer power2nature-Wirtschaftlichkeitsanalyse ermöglichen wir einen genauen Überblick über Erträge der PV-Anlage, Finanzierungsstruktur, Rendite und Amortisationsdauer verschiedener Szenarien eines Investments in eine passende Photovoltaik-Lösung. Doch, was macht unsere Berechnung so besonders?

Simulation einer Dachphotovoltaikanlage

Nach dem Ausbruch des Ukrainekriegs in 2022 hatten viele Unternehmen das Bestreben, schnellstmöglich energieunabhängig zu werden. Dies ist weiterhin der Fall. Zudem haben zunehmend mehr Unternehmen das soziale Bewusstsein für Nachhaltigkeit und möchten, von traditionellen, fossilen Brennstoffen auf umweltfreundlichere Alternativen wie Photovoltaik umsteigen. Dabei spielt neben der Nachhaltigkeit vor allem die Wirtschaftlichkeit einer solchen Investition für Unternehmen eine große Rolle.

Anwendungsfälle Gewerbe / Industrie

Der Grund, warum sich power2nature-Kunden für eine Photovoltaik-Anlage entscheiden, ist stark unterschiedlich. Industrieunternehmen möchten von dieselbetriebenen Maschinen und Fahrzeugen auf saubere Energiequellen umsteigen und den Strom direkt vor Ort erzeugen. Autohäuser, die alleine schon hunderte, verkaufte Elektroautos pro Jahr vor der Auslieferung an ihre Kunden aufladen, benötigen dafür Photovoltaik-Lösungen. Lagerhallen werden mehr und mehr mit Photovoltaik ausgestattet, um die eigenen Stromkosten zu decken, aber auch einen Teil der Erträge einzuspeisen Dies liegt in all den genannten Fällen oft daran, dass die Rentabilität der Anlagen hoch ist und sich die Investitionen im Durchschnitt zwischen 7-12 Jahren amortisieren.

Verwendung tatsächlicher Simulationszahlen und Beachtung verschiedener Marktszenarien

power2nature verwendet in der Wirtschaftlichkeitsanalysen tatsächliche Simulationszahlen aus einem professionellen Simulationstool für Solaranlagen, so kommt zum Beispiel der Ertrag aus einer Klimadatenbank am Standort und der Autarkiegrad anhand der tatsächliche Verbrauchskurve der geplanten Photovoltaik Dachanlage.  

Meist ist eine Eigenverbrauchsmaximierung das Ziel. Was mit dem Überschussstrom gemacht wird, hängt von verschiedenen Kriterien ab. Mit den Zahlen aus der Simulation können mithilfe unserer eigens entwickelten Wirtschaftsanalyse verschiedene Marktszenarien verglichen werden: Stromverkauf nach gesetzlich geregelter Einspeisevergütung, Stromverkauf durch Direktvermarktung an der Strombörse, Stromverkauf an ggf. vorhandene Gewerbemieter oder eine Mischung aus diesen Szenarien. Dabei wird sowohl das Worst-Case-Szenario als auch vergangene Marktdurchschnitte berücksichtigt. Selbst in den konservativen Rechnungen sehen wir attraktive Renditen von bis zu 15%. Dieser Ansatz ermöglicht es Kunden, fundierte Entscheidungen zu treffen, die auf realistischen und aktuellen Daten basieren.

Beispielanalyse des durch Photovoltaik gedeckten Stromverbrauch eines Unternehmens (eigene Darstellung)

Einbeziehung der Betriebskosten der Photovoltaikanlage

In die Berechnungen werden alle zusätzlichen Betriebskosten einbezogen, darunter Komponentenwechsel, Reinigung, Versicherung, Inflation, Netzanschluss, Transformator und - falls zutreffend - die Fremdkapitalverzinsung. Dies gewährleistet, dass Kunden nicht nur die offensichtlichen Kosten ihrer erneuerbaren Energielösung verstehen, sondern auch die langfristigen finanziellen Ausblicke – ohne beschönigte Zahlen und versteckte Kosten.  

Was, wenn etwas an der Photovoltaikdachanlage kaputt geht?

Auch das ist in unserer Wirtschaftlichkeitsanalyse beachtet. Sobald die Produktgewährleistung ausgelaufen ist, beispielsweise dem fünften Jahr, wird mit einem festen Betrag pro kWp gerechnet, der für den Austausch von den Komponenten wie dem Wechselrichter, zurückgelegt wird.

Auf den Kunden angepasste Photovoltaiklösungen

power2nature verwendet in der Wirtschaftlichkeitsberechnung für jeden Kunden individuelle Zahlen - wie beispielsweise Stromverbrauch und –preis, die der Gewerbekunde power2nature bereits zu Beginn der Zusammenarbeit mitteilt.  
Zudem beinhalten unsere Leistungen einen Preis- und Technologievergleich der Angebote von geprüften Handwerksbetrieben, technische Kennzahlen, Upgrade-Möglichkeiten sowie die Drohnenluftaufnahme des Daches für die geplante Photovoltaikanlage. Dies gewährleistet eine maßgeschneiderte Lösung, die genau auf die Bedürfnisse und Anforderungen jedes Kunden zugeschnitten ist. Und nicht nur das - jeder Kunde erhält mehrere vergleichbare Optionen mit unterschiedlichen Szenarien, um alle verschiedenen Möglichkeiten in die Entscheidung mit einbeziehen zu können.  

Beispiel: Ausschnitt einer Gewerbe-PV Wirtschaftlichkeitsrechnung (eigene Darstellung)

Steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten

Berücksichtigt man zudem steuerliche Abschreibungen, wird die Rentabilität und die Amortisationsdauer in der Regel noch deutlich positiver. Da die finanziellen Auswirkungen von Abschreibungen sehr individuell sind, empfiehlt sich eine Klärung mit dem eigenen Steuerberater.

Transparenz und Offenheit in der Wirtschaftlichkeitsberechnung

power2nature legt großen Wert auf Transparenz und Offenheit. Daher stellen wir Kunden alle relevanten PDF-Dokumente zur Verfügung und beantworten gerne alle dabei anfallenden Fragen. Unsere Kunden können sicher sein, dass sie alle Informationen haben, die sie benötigen, um eine informierte und fundierte Entscheidung über ihre zukünftige Photovoltaikanalage treffen zu können.

Gerne unterbreiten wir Ihnen eine kostenlose Erstanalyse zu Ihrem Unternehmensdach und zeigen Ihnen die geeignetsten technischen und wirtschaftlichen Szenarien auf.

Inhalt

Weitere Artikel

Das könnte Sie auch interessieren...

power2nature

Nehmen Sie Kontakt auf

Wir stehen Ihnen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.